wordpress com stats plugin
 
 

Unsere Sponsoren

 
 

Trotz deutlicher Niederlage im ersten Spiel des Landesligapokals:

EHC Netphen ´08 schlägt sich achtbar gegen Topfavorit Preussen Krefeld

1:11 (0:3;0:4;1;4) hieß es am Ende für den EHC Netphen, im ersten Spiels der noch jungen Vereinsgeschichte und trotzdem trugen die Spieler um Trainer Reinhard Bruch den Kopf nach Spielschluss höher als mancher Akteur des designierten Ligaprimus EHC Krefeld. Das konnten sie auch, denn trotz der zweistelligen Niederlage hatten sie sich mehr als anständig gegen die Übermannschaft vom Niederrhein verkauft, die nach eigenen Angaben schnellstmöglich in die Oberliga möchte und mit der Leistung vom Sonntag alles andere als zufrieden war.

Die Gäste, die neben den einstigen Erstligahaudegen Pavel Mann und Robert Simon ausnahmslos Spieler mit DNL- und Regionalligaerfahrung in ihren Reihen hatten, gingen von Beginn an ein hohes Tempo. Trotzdem dauerte es bis zur 14. Minute, ehe Lorenz Koch den ersten Treffer für die Krefelder erzielte. Der EHC Netphen, der neben dem gesperrten Tim Bruch ebenfalls auf Markus Gieseler verzichten musste, beschränkte sich danach weiterhin auf das Stören des Gegners an der eigenen blauen Linie und versuchte durch gutes Positionspiel die Räume für die Preussen so eng wie möglich zu halten. Lohn für die harte Arbeit war der Ehrentreffer durch René Kutzner, der nach schöner Vorarbeit von Matti Stein und Ronni Althaus per Alleingang zum zwischenzeitlichen 1:8 abschloss.

Krefeld legte noch 3 Treffer zum Endstand von 1:11 nach, letztendlich mehr als deutlich, aber auch in dieser Höhe zu erwarten. Krefeld wird in dieser Pokalrunde definitiv in einer eigenen Liga spielen Der EHC ´08 hat Moral bewiesen und kann sicherlich mit einer Portion Selbstvertrauen die weiteren Aufgaben in Angriff nehmen.

Hier gibts Bilder zum Spiel

 

EHC Events

November 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Upcoming Events

  • Keine Termine.